Brief an die Römer

Römer 8, 14-17

Getrieben oder getragen - welcher Geist treibt Sie? | Bibelimpuls zu Römer 8, 14-17

Jeder von uns wird von allen möglichen „Geistern“ getrieben. Ein „Geist aus Gott“ ist das nur in den seltensten Fällen. Wie treibt denn dieser „seine Kinder“? Und warum beschreibt Paulus die Alternative dazu als „Geist der Knechtschaft“? Es könnte sich lohnen, wenn wir uns einmal Rechenschaft darüber ablegen, was uns im Leben alles so „treibt“ … Ein Bibelimpuls zu Römer 8, 14-17. [2020]

Römer 8, 18-25

Eine leidende Schöpfung - was ist unsere Aufgabe? | Bibelimpuls zu Römer 8, 18-25

Das Leben ist schwer, ohne Frage, und niemand kann vermeiden, dass er an irgendetwas leiden muss. Darüber hinaus aber wissen wir von Anfang an, dass alles, was wir mögen und gerne erhalten würden, vergänglich ist. Manchen vergällt das ihr Leben, die meisten schieben das aber so weit wie möglich von sich weg. Was ist dann davon zu halten, dass Paulus von einer zukünftigen „Herrlichkeit“ spricht, nach der nicht nur wir, sondern sogar „alle Kreaturen“ seufzen? Ein Bibelimpuls zu Römer 8, 18-25. [2021]

Römer 8, 26–30

Angemessen beten - kann das jemand für uns tun? | Bibelimpuls zu Römer 8, 26-30

Der Geist des HERRN, der Heilige Geist, unser Geist – in der Bibel finden sich sehr viele Stellen, in denen vom „Geist“ die Rede ist. Sogar beim Beten soll er laut Paulus helfen. Was ist damit gemeint? Wofür brauchen wir „den Geist“? Können wir ihn überhaupt zu irgendwas „verwenden“? Ein Bibelimpuls zu Römer 8, 26-30. [2021]

Römer 8, 35-39

Angst, Hass oder Verzweiflung - was trennt uns von Gott? | Bibelimpuls zu Römer 8, 35-39

Wer hat Angst davor, von Gott nicht mehr geliebt zu werden? Um den Verlust einer Liebe zu befürchten, müssen wir sie zuvor als so kostbar und wertvoll erlebt haben, dass auch die eigene Liebe dadurch geweckt wurde. Paulus hat die Liebe von und zu Gott in seiner Beziehung zu Christus erlebt und zum Mittelpunkt seines Lebens gemacht. Diese Liebe war ihm so wichtig, dass er dazu eindrucksvolle Bekenntnisse in seinen Briefen formulierte. Eine dieser Stellen befasst sich mit dem Risiko, von dieser Liebe wieder getrennt werden zu können. Eigentlich eine lebenswichtige Frage, oder? Ein Bibelimpuls zu Römer 8, 35-39. [2021]

Römer 11, 32–36

Gnädig oder nicht - was können wir überhaupt von Gott wissen? | Bibelimpuls zu Römer 11, 32-36

Das wär schon was, wenn wir wüssten, was die Zukunft bringt. Kennt Gott unsere Zukunft? Hat er sie vielleicht schon festgelegt? Wird er uns verurteilen oder wird er uns gnädig sein? Können wir das überhaupt wissen oder können wir nur blind herumspekulieren? Paulus hat da so seine Erfahrungen … Ein Bibelimpuls zu Römer 11, 32-36. [2021]

Römer 12, 1-8

Amt und Anmaßung - sind Christen besser als andere? | Bibelimpuls zu Römer 12, 1-8

„Schuster, bleib bei deinen Leisten!“ – Ein altes Sprichwort weist darauf hin, dass Unfähigkeit auch etwas mit Überheblichkeit zu tun hat. Das gilt natürlich auch für alle Ehrenämter, in denen Menschen freiwillig Aufgaben übernehmen. Das war offensichtlich schon vor über 2000 Jahren auch nicht anders … Ein Bibelimpuls zu Römer 12, 1-8. [2022]

Römer 13, 8-10

Niemandem etwas schuldig sein - geht das überhaupt? | Bibelimpuls zu Römer 13, 8-10

Welche Schulden können wir niemals ausgleichen? Paulus ist da radikal: Wir sollen niemandem etwas schuldig bleiben, außer dem einen, mit dem wir zugleich alle Gebote Gottes erfüllen? Wie soll das gehen und was ist damit gemeint? Ein Bibelimpuls zu Römer 13, 8-10. [2020]

Römer 14, 1-9

Jeder glaubt anders - wo soll das noch hinführen? | Bibelimpuls zu Römer 14, 1-9

Zehntausende von unterschiedliche christlichen Kirchen und Vereinigungen machen deutlich: Jeder glaubt anders, und die meisten halten ihre Art des Glaubens für die einzig richtige. Ja, so kann man sich streiten, wenn man seine Bibel nicht liest. Paulus hat da eine ganz klare Meinung. Ein Bibelimpuls zu Römer 14, 1-9. [2022]

Römer 14, 10-13

Andere Menschen beurteilen - dürfen das Christen überhaupt? | Bibelimpuls zu Römer 14, 10-13

„Das macht doch jeder!“ Klar, wir alle neigen dazu, andere ganz schnell nicht nur zu be-urteilen, und auch zu ver-urteilen. Das ist vielleicht nicht ganz nett, aber eben „ganz normal“. Dieser Paulus hat aber etwas dagegen – er rät uns dringend, das nicht zu tun. Wie das gehen soll, sagt er nicht – oder etwa doch? Ein Bibelimpuls zu Römer 14, 10-13. [2020]

Römer 14, 17-23

Wenn ich schon recht habe - warum soll ich nicht dafür kämpfen? | Bibelimpuls zu Römer 14, 17-23

Sind Sie ein meinungsstarker Mensch? Dann sind Sie sicherlich mit einer ganzen Reihe von Dummköpfen umgeben, denen Sie bei Bedarf Ihre Meinung sagen müssen. Sind Sie eher meinungsschwach? Dann haben Sie vielleicht die Meinung derer, die am stärksten oder in der Mehrheit sind. Oder glauben Sie garnichts? Das gibt es nicht, denn dann könnten Sie keinen Gedanken mehr denken und keinen Schritt mehr tun. Egal, woran Sie glauben – Paulus schlägt in seinem Brief an die Christen in Rom eine andere, ganz neue „Auseinandersetzungskultur“ vor, die sich unmittelbar an Jesus Christus orientiert. Ein Bibelimpuls zu Römer 14, 17-23. [2020]