Evangelium nach Johannes

Johannes 1, 35–51

Jesus folgen - wie soll das gehen? | Bibelimpuls zu Johannes 1, 35-51

Christen sollen Jesus nachfolgen. Keine leichte Sache, denn im Gegensatz zu damals läuft Jesus nicht mehr als sichtbarer Mensch über diese Erde. Was soll das also bedeuten? Johannes hat aufgeschrieben, wie er das erste Mal Jesus begegnete, zusammen mit Freunden, die später alle als Jünger berufen wurden. Vielleicht kann diese Erzählung uns Hinweise darüber geben, wie heute eine Nachfolge aussehen könnte. Ein Bibelimpuls zu Johannes 1, 35-51. [2021]

Johannes 3, 5-8

Ohne Wiedergeburt - kein Zugang zum Reich Gottes? | Bibelimpuls zu Johannes 3, 5-8

Ohne Wiedergeburt – kein Zugang zum Reich Gottes? Diese Aussage von Jesus ist ziemlich radikal, oder? Die so genannte „Wiedergeburt“ spielt in vielen christlichen Gemeinden eine große Rolle, und alle beziehen sich auf diese Bibelstelle mit dem „Nachtgespräch“ von Jesus mit Nikodemus. Wie lässt sich das verstehen? Können Menschen, die das nicht erfahren haben, überhaupt verstehen? Es ist sicher einen Versuch wert, sich einmal diesem Thema zu nähern. Ein Bibelimpuls zu Johannes 3, 5-8. [2020]

Johannes 4, 5–14

Nie mehr trinken müssen - wie macht Jesus Frauen an? | Bibelimpuls zu Johannes 4, 5–14

Jesus ist müde, hungrig und vor allem durstig. Er macht Rast an einem Brunnen und ist eine Weile allein. Da begegnet ihm eine einsame Frau, die sich Wasser holen will. Sofort ist er hellwach und aufmerksam und weiß auch schon, wie er sie anreden wird … Ja, solche Geschichten gibt es in der Bibel. Jesus ist hemmungslos – zum Glück für uns alle. Wer wissen will, wie es weitergeht, sollte sich dieses Video anschauen. Ein Bibelimpuls zu Johannes 4, 5–14. [2021]

Johannes 4, 46-54

Glauben durch Erfahrung - oder eher Erfahrung durch Glauben? | Bibelimpuls zu Johannes 4, 46-54

Kann die Not zum Glauben treiben? Müssen wir erst leiden, um uns an Gott zu wenden? Die Erfahrung, die ein schwer geprüfter Vater mit Jesus machen muss, gibt einen Hinweis darauf, was Jesus unter „Glauben“ versteht – und wie er auf eine uns zunächst befremdende Art diesen Glauben unterstützen und stärken kann. Ein Bibelimpuls zu Johannes 4, 46-54. [2022]

Johannes 5, 39-44

Jesus die Ehre geben - will er sie überhaupt? | Bibelimpuls zu Johannes 5, 39-44

Können wir Gott „eine Ehre geben“? Können oder sollten wir Jesus „die Ehre geben“? Was haben wir denn, was wir Gott oder Jesus in dieser Hinsicht geben könnten? Will er sowas denn von uns? Will er nicht etwas ganz anderes? Schauen wir uns doch einmal an, was Jesus selbst dazu gesagt hat. Ein Bibelimpuls zu Johannes 5, 39-44. [2020]

Johannes 6, 47-59

Jesus will, dass wir sein Fleisch und Blut zu uns nehmen - spinnt der? | Bibelimpuls zu Joh. 6, 47-59

Jesus bietet sich an: „Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben.“ Eine Provaktion. Ein Wahnsinn, so absurd, dass man nur weglaufen kann. Was kann man so jemandem noch glauben, wenn er solche Äußerungen von sich gibt? Die Reaktion der allermeisten, die das gehört haben, war entsprechend. Wie reagieren wir darauf? Ein Bibelimpuls zu Johannes 6, 47-59. [2020]

Johannes 8, 2-11

Schuld und Strafe - wer wirft den ersten Stein? | Bibelimpuls zu Johannes 8, 2-11

Um andere zu verurteilen und fertigzumachen, brauchte man früher kein Internet. Schuld zuschreiben, verurteilen und strafen – das können alle besonders gut, wenn sie Macht haben und sie erhalten wollen. Jesus zeigt uns aber einen offensichtlich anderen Gott. Im Umgang mit der Ehebrecherin kehrt er die Falle, die ihm gestellt wurde, um und lässt seine Feinde selbst hineintappen, bis sie sich klammheimlich „aus dem Staub machen“. Jesus macht deutlich: Wir haben keinen Mafiagott. Seine Gelassenheit und Güte ist Ausdruck einer Liebe, die uns auch in unserer dunkelsten Stunde nicht verdammt. Ein Bibelimpuls zu Johannes 8, 2-11. [2020]

Johannes 10, 1-11

Jesus als Hirte - wer will denn ein Schaf sein? | Bibelimpuls zu Johannes 10, 1-11

Jesus als guter Hirte … Irgendwie klingt das süß und lieblich, aber dazu gehören auch die wehrlosen und ausgelieferten Schafe, die ohne einen Hirten verloren sind – und wer will schon ein solches Schaf sein? Da gehören wir doch lieber zu denen, die aus eigener Kraft überleben können, oder? Wie Jesus sein Hirtenamt versteht, hat er beispielhaft verdeutlicht. Vielleicht ist es doch gar nicht so schlecht, ein Schaf von ihm zu sein … Ein Bibelimpuls zu Johannes 10, 1-11. [2022]

Johannes 11, 1-16

Keine Hilfe in höchster Not - was versteht Jesus unter Freundschaft? | Bibelimpuls zu Johannes 11, 1-16

Jesus könnte helfen – und er tut es nicht. Obwohl derjenige, der seine Hilfe bräuchte, einer seiner besten und treuesten Freunde ist. Was ist da los? Wie lässt sich das verstehen? Das sind Fragen, die auch für uns wichtig sind, denn auch wir sollen ihm ja vertrauen … Ein Bibelimpuls zu Johannes 11, 1-16. [2022]

Johannes 11, 17-32

Endgültig aus und tot - nur noch Vertröstung auf die Ewigkeit? | Bibelimpuls zu Johannes 11, 17-32

Wenn es einem das Herz zerreißt – was kann dann noch trösten? Kann es ein Vertrauen im höchsten Schmerz geben? Helfen da noch „fromme Sprüche“? Oder braucht es dann etwas ganz anderes, jemand ganz anderes? Ein Bibelimpuls zu Johannes 11, 17-32. [2022]

Johannes 11, 33-45

Trauer und Verzweiflung - was macht Jesus daran so wütend? | Bibelimpuls zu Johannes 11, 33-45

Jesus „ergrimmt im Geist“ – so übersetzt es Luther. Was ist da los? Wie kann man „ergrimmen“ angesichts allgemeiner Trauer und Verzweiflung durch den Tod eines geliebten Menschen? Jesus ist Mensch – wie wir. Er fühlt alles – wie wir. Er kann zornig sein – wie wir. Und dennoch ist noch etwas ganz anders, zum Glück für uns alle. Ein Bibelimpuls zu Johannes 11, 33-45. [2022]

Johannes 12, 20-24

Leben oder Sterben - was will ein Weizenkorn? | Bibelimpuls zu Johannes 12, 20-24

Jede Änderung ist mit einem Verlust des Bisherigen verbunden. Wer neue Chancen ergreifen will, muss zuvor Altes loslassen. Jesus war bereit, alles loszulassen, um alles zu erreichen. Was können wir von ihm lernen? Können wir überhaupt etwas so machen wie er? Ein Bibelimpuls zu Johannes 12, 20-24. [2022]

Johannes 14, 7-14

"Zeige uns den Vater!" - Kann Gott sichtbar werden? | Bibelimpuls zu Johannes 14, 7-14

Gibt es Gott wirklich? Und wenn ja, wie sieht er aus? Oder ist diese Frage absurd, weil Gott gar kein „Aussehen“ haben kann? Jesus jedenfalls hat eindeutige Antworten, als er von einem Jünger aufgefordert wurde, ihm „den Vater“ zu zeigen. Klare und ziemlich krasse Antworten … Ein Bibelimpuls zu Johannes 14, 7-14. [2022]

Johannes 14, 15–26

Gottes Geist in uns - wozu brauchen wir sowas? | Bibelimpuls zu Johannes 14, 15-26

Erst wenn Jesus geht, kann der „Tröster“ von ihm zu seinen Jüngern geschickt werden. Er will seine Jünger nicht allein zurücklassen. Aber was oder wer ist dieser „Beistand“, dieser „Geist der Wahrheit“? Hat er vielleicht auch für uns eine Bedeutung, und wenn ja, welche? Ein Bibelimpuls zu Johannes 14, 15-26. [2021]

Johannes 15, 1–8

Weggenommen, weggeworfen und verbrannt - was hat Gott mit uns vor? | Bibelimpuls zu Johannes 15, 1-8

Jesus hat so einige „starke Sprüche“ verkündet. Einer von ihnen lautet: „Ohne mich könnt ihr nichts tun!“ Ist das anmaßend, übertrieben oder einfach absurd? Und was ist davon zu halten, wenn er behauptet, dass alle, die nicht mit ihm verbunden bleiben, wie verdorrte Reben weggeworfen werden? Die bekannte Bildrede vom Weinstock und den Reben verdient es jedenfalls, näher betrachtet zu werden. Ein Bibelimpuls zu Johannes 15, 1-8. [2021]

Johannes 16, 16-23

Vom Schmerz zur Freude - leeres Versprechen oder Wahrheit? | Bibelimpuls zu Johannes 16, 16-23

Schmerz, der zur Freude wird … Am Beispiel einer Geburt bereitet Jesus seine Jünger auf die Zeit vor, in der sie von ihm getrennt sein werden – und auf das Wiedersehen danach. Verlust und Trennung ist eine Erfahrung, die niemandem erspart bleibt. Gibt es von Jesus eine Botschaft, die auch uns erreichen will? Ein Bibelimpuls zu Johannes 16, 16-23. [2022]

Johannes 17, 20-26

Eins-Sein mit Jesus und Gott - was soll das heißen? | Bibelimpuls zu Johannes 17, 20-26

Jesus will, dass wir mit ihm eins sind. Von Einheit ist allerdings bei den Christen nicht viel zu bemerken. Ist das überhaupt ein anstrebenswertes Ziel? Lässt sich so etwas anstreben, gar erzwingen? Oder meint Jesus etwas ganz anderes? Ein Bibelimpuls zu Johannes 17, 20-26. [2022]

Johannes 18,28 – 19,5

Vernichtung durch Lüge - was haben wir dem entgegenzusetzen? | Bibelimpuls zu Johannes 18,28 - 19,5

Mörderische Intriganz lässt niemanden kalt. Am wenigsten den, der davon betroffen ist. Jeder versteht, wenn man sich dagegen mit aller Kraft und mit allen Mitteln wehrt. Deshalb ist das Verhalten von Jesus angesichts seiner drohenden Verurteilung so außergewöhnlich. Kann das wirklich ein Vorbild für uns sein? Ein Bibelimpuls zu Johannes 18,28 – 19,5. [2022]

Johannes 20, 19-23

Fiktion oder reale Macht - was gibt Jesus weiter? | Bibelimpuls zu Johannes 20, 19-23

 Jesus erscheint nach seiner Auferstehung seinen Jüngern, erteilt ihnen einen Auftrag und gibt ihnen dazu eine besondere Kraft mit, die wir eigentlich auch bekommen könnten. Sie hört sich seltsam „unmodern“ an, ist aber vielleicht das Wichtigste, was wir brauchen … Ein Bibelimpuls zu Johannes 20, 19-23. [2022]